TOP Ö 6: Beschlussfassung über die Bündelausschreibung Strom 2023 - 2025

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 12, Nein: 0

Sachverhalt:

 

 

In Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag bietet die KUBUS GmbH den bayerischen Kommunen und Zweckverbänden die Teilnahme an der Bündelausschreibung für die kommunale Strombeschaffung in Bayern für die Jahre 2023 bis 2025 an. Die Gemeinde Ahorntal hat in der Vergangenheit mit der KUBUS GmbH einen unbefristeten Dienstleistungsvertrag, der vor jeder Ausschreibung innerhalb einer bestimmten Frist gekündigt werden kann, abgeschlossen. Die Gemeinde Ahorntal muss daher nur festlegen, welche Art von Strom die KUBUS GmbH für die Gemeinde Ahorntal ausschreiben soll, also Normalstrom oder Ökostrom mit oder ohne Neuanlagenquote. Bei Ökostrom mit Neuanlagenquote stammt ein Anteil von mindestens 50% des gelieferten Stroms pro Kalenderjahr aus Neuanlagen nicht älter als vier Jahre vor dem 01.01.2023 bei Einsatz der erneuerbaren Energien Windenergie, Energie aus Biomasse, solare Strahlungsenergie bzw. nicht älter als sechs Jahre vor dem 01.01.2023 bei Einsatz der erneuerbaren Energien Wasserkraft und Geothermie. Die Mehrkosten von Ökostrom ohne Neuanlagenquote im Vergleich zu Normalstrom liegen bei ca. 0,0 bis 0,5 ct/kWh. Bei der Ausschreibung von Ökostrom mit Neuanlagenquote liegen die Mehrkosten im Vergleich zu Normalstrom bei ca. 0,5 bis 1,2 ct./kWh. Allerdings gibt es lt. KUBUS hier nur eine geringe Bieterbeteiligung.   


Beschlussvorschlag:

 

Der Gemeinderat beschließt dass im Rahmen der Bündelausschreibung 2023 bis 2025 Normalstrom / 100% Ökostrom ohne Neuanlagenquote / 100% Ökostrom mit Neuanlagenquote beschafft werden soll.