TOP Ö 2.3: Wahl des dritten Bürgermeisters

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Sachverhalt:

 

Aus der Mitte der ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder erfolgt auch die Wahl des dritten Bürgermeisters, die nach Art. 51 Abs.3 GO und Art. 39 GLKrWG ebenfalls in geheimer Abstimmung vorgenommen wird.

 

 

 

Wortprotokoll:

 

Der erste Bürgermeister fragt, ob aus der Mitte des Gemeinderates Vorschläge zur Wahl des dritten Bürgermeisters kommen.

 

Herr Albin Engelhardt-Friebe schlägt Herrn Erwin Neuner für die Wahl des dritten Bürgermeisters vor.

 

Herr Werner Büttner schlägt Herrn Reinhold Schoberth für die Wahl des dritten Bürgermeisters vor.

 

Weitere Vorschläge werden nicht gemacht.

 

Die anschließende geheime Wahl ergibt folgendes Ergebnis, dass der erste Bürgermeister bekannt gibt:

 

Auf Herrn Reinhold Schoberth entfallen 8 Stimmen und auf Herrn Erwin Neuner entfallen 7 Stimmen.

 

Der erste Bürgermeister stellt fest, dass Herr Reinhold Schoberth damit als dritter Bürgermeister der Gemeinde Ahorntal gewählt ist.

 

Der erste Bürgermeister fragt Herrn Reinhold Schoberth, ob er die Wahl annimmt. Herr Schoberth bejaht das und unterzeichnet im Anschluss die entsprechende Erklärung über die Annahme des Amtes.