TOP Ö 14: Feuerwehrbeschaffungen 2019

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 9, Nein: 0

Sachverhalt:

 

Die Feuerwehr bittet um einen Beschluss für die Beschaffungen für 2019.

 

Es wird vorgeschlagen einen Beschluss zu fassen, dass wie für die letzten Jahre vereinbart ein Budget festgesetzt wird, der federführende Kommandant mit den Kommandanten bis zu diesem Budget planen kann, mehrere Angebote einholen soll und das günstigste Angebot angenommen werden kann.

 

Der Tagesordnungspunkt wurde in der vorangehenden Sitzung zurückgestellt.

Herr Wickles hat darum wie gefordert eine überarbeitete Beschaffungsliste eingereicht.

 

 

Wortprotokoll:

 

Herr Martin Thiem merkt an, dass es anscheinend ja doch möglich sei, sich bei den Beschaffungen etwas einzuschränken. Die auf der ersten Beschaffungsliste aufgeführten Punkte seien damit nicht durchweg zwingend notwendige Anschaffungen gewesen.

 

Herr Nägel weist daraufhin, dass als Grenze 20.000,00 € gesetzt wurden.

 

Herr Martin Thiem bittet darum, im nächsten Jahr anders vorzugehen, es könne nicht sein, dass das Thema jedes Jahr in zwei Sitzungen behandelt werden müsse.

 

Herr Matthias Brendel dankt für die Klarstellung in der Zeitung. Er ist der Meinung, dass die gestrichenen Sachen im nächsten Jahr beschafft werden können.


Beschlussvorschlag:

 

 Als Budget für die Feuerwehrbeschaffungen 2019 werden 20.000,00 € festgesetzt.

 

Der federführende Kommandant erstellt in Absprache mit den restlichen Kommandanten ein Leistungsverzeichnis und holt Angebote ein. Vor Angebotseinholung ist die Liste mit dem Ersten Bürgermeister abzusprechen.

 

Das günstigste Angebot kann durch die Verwaltung beauftragt und beschafft werden.